Big Data für Logistik

Transportkostenplanung, -bilanzierung und CO2- Planung sowie CO2-Bilanzierung verwenden mehr oder weniger die gleichen Stammdaten.

Bei z.B. der Automobilindustrie startet die Planung mehrere Jahre vor Beginn der Produktion und ist mit Umsatzprognosen, Lieferanten- und Stücklisten verbunden, die ein komplexes Massendatenproblem erzeugen.
Das gleiche gilt für das Kundenrentabilitätsmangement: jede Lieferung muss nachverfolgt und die spezifischen Kosten auf dem Weg zu einem bestimmten Kunden bewertet werden.
Für die CO2-Bilanzierung ist es mehr oder weniger die gleiche Herausforderung.

Mit der verwendeten State-of-the-Art „In Memory“ Lösung wechseln Unternehmen von mehrstündigen Berechnungen zu Resultaten in Echtzeit mit Schnittstellen auf der In- und Output- Seite.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie wir Sie bei Ihren Geschäftsanforderungen unterstützen können.

Teilen:

Wählen Sie Ihre Sprache

×